· 

03/ 2018 Dezember

Nun steht es fest: Weihnachten ist dieses Jahr am 24.Dezember !

Dieses Jahr ist strubbelig. Vom Sommer geht es unter Auslassung des Herbstes in den Winter (oder vielleich auch nicht???). Und das nun, in nur drei Wochen, Weihnachten sein soll, das will uns nicht in den Kopf. Aber - da beißt die Maus keinen Faden ab - so ist es! Höchste Zeit, sich Gedanken zu machen, und zu schauen ob man das eine oder andere kleine Geschenk für Gartenfreunde findet. Natürlich ist der ganze Golden Rabbit Shop voller großartiger Geschenken - aber wir haben die schönsten Produkte zusammen gesucht und unsere "Geschenk-Vorschlag-Seite" aufpoliert. Und natürlich träumen wir nicht so versonnen vor uns hin wie das kleine Rotkehlchen links. Wir geben unser Bestes, dass sich alle Ihre Bestellungen und Geschenke fix und zackig zu Ihnen auf den Weg machen.


Das GiantLab ein faszinierendes Mikro-Ökosystem im Glas bei www.the-golden-rabbit.de

GreenLabs - Mini-Gärten für den Schreibtisch

... über unser erstes GreenLab sind wir wirklich ganz aus Versehen gestolpert: im Bon Marche in Paris - eigentlich auf der Suche nach einem schönen neuen Mantel - und da standen sie auf einmal: ein ganzer Tisch voller wunderschöner kleiner, großer, dicker und wirklich riesiger Gläser, in denen delikate, feinsten kleinen Landschaften wohnten. Wir waren so vollkommen fasziniert, dass wir uns am nächsten Tag sofort auf die Socken gemacht haben um die GreeFactory - die kleine Manufaktur die diese Wunderteile herstellt - in Paris zu besuchen. Noam Levy, der Createur der GreenLabs hat uns dann ein wenig mehr über die Glashäuser erzählt. GreenLabs - das sind geschlossene Ökosysteme aus denen kaum Wasser verdunstet. Man finde einen hellen aber absonnigen Platz für das schöne Glas - hält den Deckel stets geschlossen (das GreenLab muß nur sehr, sehr selten - 2 -3 x pro Jahr - ein ganz klein wenig gegossen werden) und erfreut sich am wachsenden Grün. Ein kleiner Garten für alle, die vom großen Garten träumen!

 

& ...best Weihnachtsgeschenk ever!

Leider sind die Labs nicht so einfach zu transportieren. Aber nun, so kurz vor Weihnachten, möchten wir allen GreenLab-Liebhabern das Modell  JurassicLab ganz heiß ans Herz legen. Denn "JurassicLab small", "JurassicLab medium" und "JurassicLab large" sind verschickbar und machen toll was her: als Geschenk für die Liebe des Lebens, für nette Mitarbeiter oder Kunden.  Denken Sie bitte daran: Weihnachten ist nicht mehr sehr weit weg. Bitte jetzt fix bestellen damit genug Zeit für die Reise bleibt.

 

... hier JurassicLabs bestellen...


Die Blätter fallen - Höchste Zeit für einen guten Laubrechen!


Blätter - für viele Gartenliebhaber ein Horror und der Grund auf Bäume zu verzichten. Das ist schade, denn Blätter sind super! Super für den Kompost, untergearbeitet super für die Bodengesundheit und super um empfindliche Pflanzen dick für den Winter einzumummeln (raschelig angetrocknet nehme ich sie sogar mit auf die Terrasse und schütze damit meine Feigen, Rosmarin und den italienischen Jasmin vor dem Frost). Mit dem Sneeboer-Laubrechen, der nicht nur extrem leicht ist, sondern auch einen extra langen Stiel hat mit dem man sowohl ausgreifend als auch körpernah steil arbeiten kann und dessen 20 bissige, stabile, federnde Zinken nicht über die Blätter wischen, sondern die Blätter wirklich auffegen - tja, mit diesem Laubrechen macht das Zusammenrechen der Blätter nachgerade Spaß. Und wenn sich mal einer der Zinken unrettbar verbiegt - kein Problem, jeder einzelne von ihnen ist austauschbar. Die Laubrechen gibt es lang und kurz, mit 7 oder 20 Zinken, für Rasen oder Hecke ....

 

.... alle Laubrechen mal ansehen ...

Hey Hey: Rabbit en Route > Stockholm

Natürlich sind wir unermüdlich unterwegs für den Golden Rabbit. Und, ab und an, öffnen wir dabei auch einmal die Türe zu einer netten Stadt, die wir noch nicht kennen. Zum Beispiel: Stockholm - viel von gehört, noch nie dage-wesen. Ein Fehler, wie wir feststellen durften. Wer sich im lächelnden Frühjahr oder im matten Herbst auf den Weg in den hohen Norden macht, der trifft auf eine handliche Stadt (mit niedrigem Touristenwasserstand), die dick und freundlich in sich ruht und eine ganze Menge zu bieten hat. Nette Hotels, schöne Natur, eigenartige Geschäfte, Fische und Boote, Kultur und Hey-Hey-Szene. Orte mit sonderbaren Namen wie Östermalm, Vasastan, Södermalm, Kungsholmen, Djurgården .... des vielen Wassers wegen ist Stockholm nicht ganz so leicht zu begreifen. Aber glücklicherweise ist die Stadt so klein, dass man sie sich Viertel für Viertel erarbeiten kann. Hier unser ganz persönliches "Golden-Rabbit-Top-Of-Stockholm". Packen Sie sich Ihre besten Fashion-Klassiker ein denn Stockholm ist stylish und es gilt: att se och synas ..... wie wir Schweden so sagen.

Schlafen oder Trinken ?

Das ist eine Frage die bei der Wahl des Hotels vorab gut überlegt sein will. Wir hatten uns eigentlich fürs Schlafen entschieden und sind aus Versehen dann doch in einem Hotel fürs Trinken gelandet. Wer gerne gut und zentral übernachtet, sollte besser das schöne, altehrwürdige Hotel Diplomat an der Wasserfront wählen und nur zum Staunen und Trinken (besser noch zur Tea Time)  in den umwerfenden Saal des Berns Hotel gehen. Das heutige Berns Hotel war 1940 das erste Chinesische Restaurant in Schweden und der große Saal ist wirklich schwer beeindruckend (das Hotel weniger).

 

Hotel Diplomat, Strandvägen 7c, diplomathotel.com / Berns Hotel, Berzelli park 9, berns.se

Djurgården oder um genau zu sein: Rosendahls Trädgård

Tatsächlich war der Besuch von Rosendahls Trädgård der Grund für unsere kleine Reise nach Stockholm. Wir wollten unbedingt dieses Gartenexperiment sehen. Seit über 30 Jahren schon wird dieser Garten, einst verwildert und versunken und später von Künstlern zu neuem Leben erweckt, von einer Stiftung getragen. Rosedahls Trädgården ist ein partizipativer Ort, ein offener Garten. Die Bürger können ohne Eintritt

flanieren, Blumen und Obst ernten, Kaffee und Kuchen mit auf die Wiese nehmen und unter Apfelbäumen den Tag vertrödeln. Kinder lernen spielerisch das Gärtnern, Geschäfts- leute nutzen das Cafe in den Gewächshäusern für eine Auszeit. Ein friedlicher Ort nur einen Katzensprung entfernt von der Innenstadt.

Das das Cafe die köstlichsten Brote und

Kuchen herstellt sollte auch Fußfaule zu diesem Mini-Marsch bewegen.

 

Rosendahls Trädgården / Rosendahlsterrassen 12 / Djurgården / Tram Nr. 7, zb. von Nybroplan bis Waldemarsudde. Von dort ca. 10 Min. zu Fuß.

Ein wenig Kultur muß sein

Von High bis Low - in Stockholm ist die Auswahl an Museen ziemlich groß. Unsere Favoriten: das Fotografiska Museet - spannende Ausstellun-gen, schönes Haus und tolles Café; das Vasa Museum - die Geschiche der Vasa ist einfach heute so gut wie gestern; Abba Museum. Hmmm, ja - eher weil es wirklich ziemlich eigenartig ist. Sparen kann man sich getrost - und das ist traurig, denn das Haus zählte einmal zu den besten Museen zeitgenössischer Kunst - das Moderna Museet. Hier ist der Spaziergang dorthin das aufregendste.

Södermalm - home of Hipster

Natürlich bekommt man L:A Bruket auch im golden Rabbit aber wenn man schon einmal in Stockholm ist sollte man doch einen Abstecher zur L:A Bruket Homebase in Södermalm machen. Södermalm ist so etwas wie Flingern oder der Prenzlauer Berg von Stockholm. Ein netter Mix aus normalem Leben, Hipster-Läden, Hipster-Cafes und Hipster-Kneipen. Ein paar davon lohnen den Weg in dieses Bart-Biotop. Neben L:A Bruket ist das zum Beispiel der fantastische Laden Grandpa oder - über Köttbullar haben wir noch garnicht gesprochen - die Kneipe Meatballs for the People.

 

Grandpa und L:A Bruket sind Nachbarn, Södermannagatan 19 + 28 / Meatballs for the People, Nytorgsgatan 30

Köttbullar ...

... muß man in Schweden essen.

Nett und zum weinen lecker ist es in der Frippe aka Dramaten-restaurangen. Einem Bar/Café/Restaurant direkt hinter dem Schauspielhaus am Nybroplan.

 

Frippe/Dramatenrestaurangen, Nybrogatan 6, http://www.frippe.se/

Gamla Stan - ein paar Juwelen in vielen alten Straßen

Vielleicht sollte man den ersten Tag in Stockholm nicht im alten Stadt-viertel Gamla Stan verbringen... schön ist es schon, aber es ist nicht leicht zwischen dem ganzen Touristen-KrimsKrams die versteckten Juwelen zu finden. Es gibt sie aber: Regenmantel kaufen bei Stutterheim,

Schwedische Clogs? Yep: die coolsten gibt es ohne Zweifel bei Hasbeens und der Blumenladen von Christoffer Broman ist für Blumenfreunde wirklich einen Blick wert. Essen vielleicht im Den Gyldenen Freden, einem Traditionslokal in dem regelmäßig die Schwedische Nobelpreis Akademie tagt und dann Kaffee und Zimtschnecke im Grillska Huset - einer der sympathischen Niederlassungen der rührigen Stockholmer Stadtmission.

 

Den Gyldene Freden, Österlanggatan 51 /  Stutterheim, Västerlånggatan 40 /  Hasbeens, Västerlånggatan 65 /  Grillska Huset, Stortorget 3

Zwei auf die man zählen kann!

Jedes Mal wenn wir in anderen Städten sind versinken wir in tiefe Diskussionen darüber warum in vielen großen Städten der öffentliche Nahverkehr so leicht ist und bei uns in Deutschland das Kaufen eines Straßenbahntickets oft ein abgeschlossenes Studium voraussetzt. In Stockholm kommt man mit diesen 2 Apps überall hin. Hinter dem "T" verbirgt sich die perfekte

Online-Karte des gesamten Stockholmer Liniennetzes und die "SL"-App erlaubt mit zwei - ja, das geht - also mit zwei Klicks ein digitales Nahverkehrsticket zu kaufen. Wenn Sie dann noch vorab das Ticket für den Arlanda-Express vom und zum Flughafen kaufen werden Sie kein schwedisches Taxi von innen sehen - und das ist vermutlich eine gute Idee, denn das schwedische Taxiwesen ist nicht reguliert und die Fahrer neigen zur kreativen Preisbildung.

 

Stockhom Linjekartor / SL-Reseplanerare och biljetter

Eine kleine Runde gefällig?

Beim trotten durch Östermalm sind wir an diesen netten Geschäften besonders kleben geblieben: Norrmalmstorg - rund um den Platz sind die feschesten Designerläden: ACNE, Rodebjer, Hope, Filippa K, dann weiter durch die Bibliotheksgatan. Hier mag man einkehren ins Wiener Caféet, ein rummeliges Cafe in dem man neben feinster Patisserie auch so wilde Sachen wie Fänkålssotad tonfisk & rökt tångkaviar essen kann - oder - den Klassiker: Toast skagen! Das man nun satt und glücklich ist, ist schlecht, weil dann für ein Lunch im Eataly kein Platz bleibt. Aber ein

Kaffee an der Theke und ein staunender Rundgang durch diesen italienischen Genusstempel ist ja auch nicht schlecht. (Alle kleinen Straßen rund um die Bibliotheksgatan wollen noch erlaufen werden.) Am Ende der Straße kann man quer über den Stureplan schlendern und kurz der etwas langweiligen Sturegatan folgen um dann rechts in die Humlegårdsgatan einzubiegen. Eine Straße nach unserem Geschmack, leicht ansteigend mit lustigen kleinen Geschäften und am Ende winkt eine Sensation: die Östermalm Saluhall! Im Moment leider in einem fliegenden Bau aber auch der hat Charme - all die Pracht versammelt in dem atemberaubenden Backsteinbau, der im Moment restauriert wird, das mag man sich nicht vorstellen. Vermutlich würde man aus dieser Markthalle nie wieder herausfinden. Wenn man es endlich geschafft hat sich von den Ständen loszueisen kann man rechts in die Nybrogatan abbiegen. Eine nette kleine Straße die - voilá - zurück ans Wasser führt.


Bötchen fahren? Unbedingt!

Wir haben uns große Mühe gegeben, unter allen Bootstouren die in Stockholm angeboten werden die langweiligste rauszusuchen. Der Plan, dann mehr oder weniger alleine auf dem Boot zu sein, ging perfekt auf. Wir können also guten Gewissens die "Royal Canal Tour" empfehlen. 50 Minuten rund um Djurgården durch den Königlichen Kanal - vollkommen unspektakulär, friedvoll, ohne Hop-on Hop-off aber ein wirklich netter Abschluß der kleinen Reise.

... das hätte ich fast noch vergessen: diese beiden super Restaurant-Tipps habe ich von netten Rabbit-Kunden und kann sie allervollsten Herzens weiterempfelhlen: B.A.R. für Fisch und Portal für moderne schwedische Küche ...

Aert-Fil: Madame Aertgeerts und die Liebe zum Draht

Robuste Körbe gehören zum Garten wie Regenwürmer und Blattläuse. Es gibt ja kaum einen Gang ins wilde Grün ohne dass man etwas in den Händen trägt: einen Strauß dicke Dahlien für die Vase, frisch geerntete Äpfel, gejäteten Giersch für den Kompost, Salat, Gartengerät und, und, und .... Leider ist es heutzutage schwer geworden, richtig gute Gartenkörbe zu finden. Egal ob Weide, Holz oder Draht, die meisten Körbe kommen aus China und haben eine lausige Qualität. Wir sind aber wild entschlossen Ihnen Körbe zu verkaufen die nicht nur sehr schön sind, sondern die auch noch ein ganzes Gärtnerleben lang halten. Und deswegen haben wir uns auf den Weg gemacht, zu einem Ort der so weit weg vom Schuß ist, dass selbst die Adresse

Großer Dahtkorb für Feuerholz. www.the-golden-rabbit.de
"Resse" - Großer Korb für Holz, Äpfel etc.
Robuster Drahtkorb für den Garten bei www.the-golden-rabbit.de
Kleiner Gartenkorb für Gemüse und Obst
Mittelgroßer robuster Gartenkorb aus Draht bei www.the-golden-rabbit.de
Mittelgroßer Drahtkorb - ein Allrounder
Großer stabiler Gartenkorb aus Draht bei www.the-golden-rabbit.de
Großer Drahtkorb - für den großen Garten

Rollen aus stabilstem Draht warten darauf geflochten zu werden ...
Rollen aus stabilstem Draht warten darauf geflochten zu werden ...
Dicker Draht für Henkel und Korb-ring wird auf Maß geschnitten ...
Dicker Draht für Henkel und Korb-ring wird auf Maß geschnitten ...
... Mme Aetgeerts biegt den Draht für die Henkel der Körbe ...
... Mme Aetgeerts biegt den Draht für die Henkel der Körbe ...
.... und verschweißt den Korbring
.... und verschweißt den Korbring

klingt wie aus der Zeit gefallen. "Un Lieu dit L'Hommelet" heißt die Straße an der die kleine Manufaktur Aert-Fil liegt, in der Madame Aertgeerts ihre wunderschönen Drahtkörbe flicht. Aert-Fil fertigt seit Generationen die robusten Drahtkörbe vollständig handwerklich. Ursprünglich für die Arbeit auf bretonischen Feldern und Muschelbänken produziert, bestechen die Körbe mit einer simplen Schönheit die nur gute Handwerkskunst schaffen kann.

.... Aert-Fil Drahtkörbe ansehen ...

Unser Lieblings-Video in diesem Monat: The Wild Garden
Ein Abschied steht an: nach sechsundreißig langen Jahren schließen Piet Oudolf und seine Frau Anja ihren Garten für die Öffentlichkeit. Wer einmal das Glück hatte inmitten des wogenden Gräsermeeres und der fast mannshohen Stauden zu stehen und dem Rascheln und Flüstern der trockenen Samenkapseln zu lauschen, der weiß, dass es ohnehin eine Groß-herzigkeit sondergleichen war, dass man diesen Garten besuchen durfte. Seit Ende Oktober gehört Hummelo wieder den Oudolfs ganz alleine. Aber in dem schönen Video aus der Nowness-Serie kann man, mit ein wenig Wehmut nun, weiterhin durch diesen zauberhaften Garten schlendern und versteht sofort, warum Piet und Anja Oudolf Gartengeschichte geschrieben haben. Wer mehr über die Arbeit von Piet Oudolf wissen will, der ist mit diesem schönen Buch sehr gut bedient.


Xenia + Martha

Wir sind arg stolz das die BRIGITTE unseren Arbeits-schuh "Martha" so schön fand, das sie ihn ihren Leserinnen an das Herz gelegt hat. Auch wir finden Martha sensationell aber Xenia ist nicht minder cool. Ein echter Chelsea-Boot in einer Güte verarbeitet die eine sehr lange Lebensdauer verspricht. Einen kleinen Haken hat die Geschichte aber: die Schuhmanufaktur die diese Schuhe fertigt ist nicht darauf aus die meisten Schuhe zu verkaufen sonder die Besten. Deshalb sind Martha und Xenia nicht immer vorrätig und werden oft erst auf Bestellung gefertigt - im Klartext... auf diese Schönheiten muß man manchmal ein wenig warten.

... Xenia + Martha anschauen...

Me: A Passion Victim

Ich habe mich sehr gefreut, dass Tim Prell und Barbara Rörtgen vom Ideen- labor ENTWICKLUNGSHELFER mich für ihre Serie The PassionVictims  zum Gespräch geladen haben. Sie haben mir eine ganze Stunde geduldig zugehört und wer meinen hüpfenden Gedanken folgen möchte, der mag dies (mit einem gerüttelten Maß an Nachsicht) hier auf der schön gemachten Website tun ...

Küchengarten-Cloche - eine kleines Gewächshaus für das Küchenbeet bei www.the-golden-rabbit.de

Schutz für zarte Seelen

Schutzglocken gehörten früher in jeden guten Gemüsegarten. Damals waren sie aus Glas und kunstvoll gearbeitet. Solche Garten-Cloches sind heute Raritäten und kaum noch zu bekommen. Aber diese große Garten-Cloche ist quasi eine zeitgenössische Variante: schon fast ein kleines Gewächshaus, stabil, groß schön. Ein "must have" für jeden passionierten Gärtner.

... die Gewächshäuser und Garten-Cloches anschauen ..


Unser Lieblings-Blog: Floret Flowers

Von Anbeginn des golden Rabbit an verfolgen wir die Arbeit von Floret Benzakain mit tiefer Bewunderung und großer Freude. Floret und ihr Mann besitzen eine Schnittblumen-Farm bei Washington und schafft dort auf relativ kleiner Fläche ein unglaubliches Blumen-Universum. Auf ihrem Blog kann man viel über die Anzucht von Schnittblumen lernen - Floret teilt bereitwillig ihre Tricks und Kniffe. Leider nur auf (immerhin glasklar gesprochenem) Englisch - aber das das Ganze genial gefilmt ist muß man eigentlich nicht so viel versthen. Ab und an gibt es kleine Online-Tutorials für die man sich unbedingt anmelden sollte. Unschlagbar das Tutorial zur Ernte und Vermehrung von Dahlien! Florets schönes Buch über Schnittblumen-zucht "Mein wunderbarer Blumengarten"  findet sich natürlich auch im golden Rabbit

 

Auch Florets Newsletter kommen nicht allzu oft (a sister in mind) - aber wenn sie kommen vergolden sie einem dem Tag.

 

https://www.floretflowers.com/blog/

Guiseppe Penone im Yorkshire Sculpture Park

Lang schon wollten wir uns auf den Weg ins ferne Yorkshire machen um diesen (wie wir vermuten) wunderschönen Skulpturenpark anzuschauen - irgendwie hat es nie gepasst. Nun aber läuft die Uhr: noch bis zum 28. April 2019 zeigt der Yorkshire Sculpturen Park die Ausstellung "A Tree in the Wood". Mit Arbeiten von Giuseppe Penone - einem unserer Lieblingskünstler. Penone, Altmeister der Arte Povera, beschäftigt sich in vielen seiner poetischen Arbeiten mit dem Verhältnis von Mensch, Natur und Skulptur. Seine Arbeiten beleuchten die Stärke und die Zerbrechlichkeit der Natur, die Eingriffe des Menschen, deren Überwindung.

 

Yorkshire Sculpture Park, West Bretton, Wakefield WF4 4LG, ysp.og.uk / Guiseppe Penone u.a. bei unserem netten Nachbarn, der Konrad Fischer Galerie 

Links: Guiseppe Penone, Albero folgorato, 2012 / Oben: Guiseppe Penone, Luce

e ombra, 2014 / Fotos: (c) Jonty Wilde / Courtesy of YSP


Bauern- & Tellerhortensien schneiden ...

Hortensien schneiden ein Mysterium

Die Frage wie und wann man welche Hortensie am besten schneidet gehört zu der Kategorie der Gartenthemen um die liebevoll viel Bohei gemacht wird. Dabei ist es unter dem Strich gar nicht so schwer. Wir finden diese beiden Erklärungen von Hans Alt, einem gestandenen Gärtner der eine Fachgärtnerei für Hortensien hat, erfrischend gerade und hilfreich.

Schneeball- & Rispenhortensien schneiden


Sie möchten es als Erster wissen wenn ein neuer Blog-Beitrag erscheint? Kein Problem: tragen Sie sich hier doch einfach in den golden-Rabbit-Newsletter ein:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Katrina (Sonntag, 29 August 2021 17:26)

    Lieber Goldhase,
    Du erzählst also auch das Märchen von der Apokalypse durch warmes Wetter und gibst der armen heldenhaften Greta eine Bühne für ihren Wahn, die Erde retten zu wollen. Da glaub ich doch lieber an den Osterhasen.
    Für alle Gärtner, die sich ernsthaft auf das Klima in Zukunft vorbereiten wollen, gibt es Informationen bei Electroverse.